Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist das wissenschaftliche Zentrum Schleswig-Holsteins. Mehr als 2.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und rund 450 Professuren bilden ca. 27.000 Studierende aus. Insgesamt beschäftigt die CAU rund 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist eine der größten Arbeitgeberinnen der Region.

Das Mathematische Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sucht zum 01.10.2021 eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht einer Vollbeschäftigung (z. Zt. 38,7 Stunden). Das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TV-L. Die Stelle ist unbefristet.


Aufgaben
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen. Hierzu zählen Einführungskurse in die numerische Programmierung (derzeit in der Sprache C), aber auch Vorlesungen aus den Bereichen numerische Mathematik und Hochleistungsrechnen für Studierende der Mathematik, der Ingenieur- und Naturwissenschaften.
  • Administration der HPC-Server des Mathematischen Seminars. Hierzu zählt insbesondere die Beschaffung und Wartung von Linux-Servern in enger Zusammenarbeit mit dem Rechenzentrum der Universität sowie der installierten Software, beispielsweise der Compiler, Bibliotheken, und der MPI-, CUDA-, OpenCL- und Vulkan-Entwicklungsumgebungen.
  • Beratung der wissenschaftlichen Angestellten bei dem Einsatz der HPC-Server.
  • Forschung im Bereich der numerischen Mathematik und des Wissenschaftlichen Rechnens.

Die Lehrverpflichtung umfasst 9 Lehrveranstaltungsstunden. Eine angemessene Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung wird erwartet.


Profil
  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom/Master),
  • Promotion im Fach Mathematik oder in mathematiknahen Fächern,
  • Erfahrungen in der Durchführung universitärer Lehre im Fach Mathematik,
  • gute Deutschkenntnisse für die Lehre in deutschsprachigen Studiengängen.

Darüber hinaus ist Erfahrung im Bereich der IT-Administration wünschenswert, insbesondere in dem Bereich Beschaffung, Wartung und Betrieb vernetzter Server für Anwendungen des Hochleistungsrechnens.


Wir bieten

Die Universität ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.